Waiblingen, 16.03.2020

STIHL TIMBERSPORTS® stellt Sportbetrieb weltweit bis Ende April ein

Reaktion auf COVID-19 Verbreitung: World Trophy, Rookie-Weltmeisterschaft und Amarok Cup 2020 finden nicht statt

STIHL TIMBERSPORTS® stellt Sportbetrieb weltweit bis Ende April ein

Aufgrund der aktuellen Entwicklung hinsichtlich der Verbreitung von COVID-19 haben die Verantwortlichen der Extremsport-Serie STIHL TIMBERSPORTS® weltweit alle bis Ende April geplanten Veranstaltungen offiziell abgesagt – auch internationale Wettkämpfe und deutscher Cup im Mai von Absage betroffen.

Die Maßnahme betrifft die beiden internationalen Wettkämpfe STIHL TIMBERSPORTS® World Trophy und STIHL TIMBERSPORTS® Rookie Weltmeisterschaft, die am 21. und 22. Mai in Wien mit deutscher Beteiligung (Robert Ebner, Danny Mahr und Akascha Vahrenhorst) stattfinden sollten. Auf nationaler Ebene muss zudem der für den 17. Mai geplante Amarok Cup auf der Gewerbeschau Osnabrück abgesagt werden.

Ansonsten wird der Sportbetrieb in allen Ligen weltweit bis Ende April 2020 eingestellt. Dies gilt neben den Wettkämpfen auch für Trainingscamps, Sport-Meetings, Probetrainings, Shows und alle weiteren TIMBERSPORTS® Veranstaltungen.

Die STIHL TIMBERSPORTS® Organisationsgremien beobachten kontinuierlich die aktuellen Entwicklungen und behalten sich vor, gegebenenfalls weitere Maßnahmen im Sinne des Wohlergehens der Allgemeinheit und der Gesundheit aller Beteiligten zu ergreifen. Ob die weltweiten Absagen aller Veranstaltungen über Ende April hinaus ausgeweitet werden, entscheiden die Verantwortlichen je nach Situation neu.

Wie es nach der angesetzten Veranstaltungspause weitergeht, wird mit Blick auf die weltweiten Entwicklungen entschieden und rechtzeitig kommuniziert. Dies gilt auch für den für Juli geplanten zweiten deutschen Cup sowie die Deutsche Meisterschaft, die im August stattfinden soll.