München, 13.09.2020

STIHL TIMBERSPORTS® Deutsche Meisterschaft 2020

Danny Mahr in München zum Deutschen Meister der Sportholzfäller gekrönt

Danny Mahr in München zum Deutschen Meister der Sportholzfäller gekrönt

Der Sinntaler Danny Mahr gewinnt die STIHL TIMBERSPORTS® Deutsche Meisterschaft und verteidigt somit seinen Titel vor Robert Ebner und Lars Seibert. In diesem Jahr fand der entscheidende Wettkampf in den Bavaria Studios in München unter besonderen Voraussetzungen statt. Aber auch ohne Publikum boten die Athleten der Königsklasse im Sportholzfällen einen spannenden Wettkampf mit Gänsehautgarantie. Die TIMBERSPORTS® Fans verfolgten die sechs Disziplinen von zu Hause, denn die Deutsche Meisterschaft wurde per Livestream übertragen. Die Athleten haben sich perfekt auf die besonderen Bedingungen eingestellt. 

Auch in der aktuell herausfordernden Zeit war eines klar: die TIMBERSPORTS® Athleten boten einen spektakulären Wettkampf. Dabei waren die Bavaria Studios die ideale Kulisse für einen Wettbewerb dieser Art. Wo sonst Kultfilme entstehen, zeichnete sich im Kräftemessen der zehn besten Sportholzfäller Deutschlands ein Dreikampf der Favoriten Danny Mahr, Robert Ebner und Lars Seibert ab. Mahr setzte direkt beim Underhand Chop ein erstes Zeichen und erreichte eine persönliche Bestzeit von 22,10 Sekunden. Im weiteren Verlauf zogen Danny Mahr und Robert Ebner dem Verfolgerfeld davon und lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Vor dem großen Finale an der Hot Saw lag der Deutsche Meister von 2019 nur drei Punkte vor seinem Kontrahenten. Auch hier zeigte Danny Mahr mit 5,86 Sekunden eine herausragende Leistung. Die Hot Saw von Robert Ebner sprang nicht sofort an und so wurde der Bickelsberger am Ende Zweiter. 

„Der zweite nationale Titel ist noch schöner als der erste. Vor der Hot Saw war ich so aufgeregt wie noch nie, es durfte nichts schiefgehen. Am Ende war heute alles gut und ich freue mich nun total auf die Weltmeisterschaft." Danny Mahr holte sich am Ende in drei von sechs Disziplinen die Tagesbestzeit und ist nun endgültig im Olymp der Sportholzfäller angekommen. Robert Ebner war ein wenig vom Pech verfolgt: „Irgendwie soll´s einfach nicht sein. Wieder ist die Hot Saw nicht angesprungen. Als sie lief, war der Schnitt gut, aber ich hätte die Bestzeit machen müssen, um den Titel zu holen. Mit dem zweiten Platz kann ich leben." Lars Seibert schaffte es als Dritter auf das Podest: „Meine Paradedisziplin Single Buck brachte mich mit meiner Tagesbestzeit auf den dritten Platz, in den ersten drei Disziplinen konnte ich heute nicht überzeugen. Am Ende bin ich aber zufrieden und freue mich auf die nächste Saison, hoffentlich wieder mit Publikum."

STIHL TIMBERSPORTS® Deutsche Meisterschaft 2020 - Ranking
1. Danny Mahr
2. Robert Ebner
3. Lars Seibert
4. Stefan Stark
5. Matthias Thoma
6. Nils Müller
7. Steffen Graf
8. Stephan Odwarka
9. Ralf Dengler
10. Christoph Lang

Deutsche Meisterschaft kommt 2021 nach Gelsenkirchen
Ob Danny Mahr seinen Titel wieder verteidigen kann und ein Triple holt, wird sich 2021 im Ruhrgebiet entscheiden: Am 21./22. August findet das Highlight der kommenden nationalen Sportholzfäller-Saison im Amphitheater in Gelsenkirchen statt.