17.09.2018

Stihl TIMBERSPORTS® World Championship 2018

"Mal schauen, wie weit es für mich geht"

Robert Ebner bei der Weltmeisterschaft 2018

Seit der erfolgreichen Titelverteidigung der Deutschen Meisterschaft steht fest: Robert Ebner vertritt Deutschland bei der Einzel-Weltmeisterschaft im englischen Liverpool. Dort misst er sich im Kampf um die wichtigste Trophäe des Sportholzfällens mit den besten Athleten der Welt. Nach dem achten Platz im Vorjahr, ist es für den Baden-Württemberger die Chance eine Rechnung zu begleichen.

Die Stihl TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft 2017 in Lillehammer endete für Robert Ebner enttäuschend: „Ich habe nicht so abgeliefert, wie ich mir das vorgenommen habe – deshalb bin ich nicht zufrieden mit mir", gab der Mann aus Gaggenau-Hörden unmittelbar nach dem Wettkampf zu Protokoll. Doch zeigte er sich auch ungebrochen kämpferisch: „Ich hoffe im kommenden Jahr wieder die Deutsche Meisterschaft zu gewinnen, um es dann besser machen zu können."

Wie erhofft hat Robert Ebner sich diese neue Chance erarbeitet: Ähnlich souverän wie 2017 gewann der 33-Jährige auch in diesem Jahr beide Qualifikationswettkämpfe und feierte schließlich seine sechste Deutsche Meisterschaft. Die Parallelen zum Vorjahr sind also da, doch Robert Ebner erkennt einen entscheidenden Fortschritt: „Ich habe in diesem Jahr mental und technisch an mir gearbeitet. Nun freue ich mich auf die Weltmeisterschaft und werde dann mal schauen, wie weit es für mich geht."

Ebner selbst macht sich keinen Druck. Für ihn zählen in Liverpool andere zum Favoritenkreis. Zu gut seien die Grundvoraussetzungen in Australien, Kanada, Neuseeland und den USA. Bundestrainer Phillip Vielwerth traut ihm dennoch zu, für eine Überraschung zu sorgen: „Robert ist richtig gut im Training und auch mental sehr stark. 2017 fehlte ihm das nötige Glück, aber er befindet sich in der Verfassung die ‚Overseas‘ ärgern zu können."

Weitere Informationen zum Stihl TIMBERSPORTS® World Championship in Liverpool gibt es hier.