11.10.2017

STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft 2017

Unser Team für Norwegen

Unser Team für Norwegen
Lillehammer ist nach 2012 ein weiteres Mal Gastgeber der Weltmeisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS® Series. Am 3. und 4. November treffen die besten Sportholzfäller der Welt aufeinander und kämpfen um den wichtigsten Titel der internationalen Wettkampfserie. Mit dabei sind viele Topstars aus den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Europa. Bevor sich die Athleten am Samstag (4. November) im Einzelwettkampf messen, treffen am Vortag erst die Team-Staffeln aufeinander und suchen die beste Nationalmannschaft der Welt. Die deutsche Staffel geht vollmotiviert in den Wettkampf und will nach dem guten sechsten Platz im Vorjahr nun das Podium angreifen.
1

Robert Ebner...

...wird für Deutschland sowohl im Einzel- als auch Teamwettkampf beim Standing Block Chop an den Start gehen. Im August sicherte sich Ebner in Klingenthal seinen fünften deutschen Meistertitel und löste damit sein Ticket für die Einzel-WM. Dass 2017 sein Jahr werden sollte, bewies der 32-Jährige mit seinen herausragenden Leistungen über die gesamte Saison hinweg: Jeden Wettkampf, an dem er teilnahm, beendete er auf den ersten Platz. Nun möchte Ebner seine Erfolgsstory auch in Norwegen weiterschreiben.

___________________________________ 

1

Danny Mahr...

...ist seit 2012 fester Bestandteil der deutschen Nationalmannschaft. In Lillehammer greift der 29-Jährige wie im Vorjahr bei seiner Paradedisziplin Underhand Chop zur Axt und will mit starken Leistungen zum Erfolg des Teams beitragen. Zwar verlief die zurückliegende Saison für Mahr nicht immer komplett rund, doch lieferte er mit 24,90 Sekunden die absolute Saisonbestzeit beim Underhand Chop und sicherte sich beim Elbauen Cup den zweiten Platz.

___________________________________

1

Steffen Graf...

...ist in Norwegen der Mann an der Stock Saw. Über die gesamte Saison zeigte der 41-Jährige in dieser Disziplin starke Leistungen und wurde zudem Dritter beim Rhön Cup. Bereits vor zwei Jahren war Graf Teil des Nationalteams und sägte ebenfalls an der Stock Saw.

___________________________________

1

Lars Seibert...

...ist für viele wohl die Überraschung der Saison. Der Homberger machte bereits beim Elbauen Cup seine Ambitionen deutlich, wurde Dritter und siegte im anschließenden Rhön Cup. Bei der Deutschen Meisterschaft wurde Seibert Fünfter und darf sich nach seiner fulminanten Saison nun über den Start bei der WM in Lillehammer freuen. Hier geht der 35-Jährige an der Single Buck an den Start.

___________________________________

1

Nils Müller...

... komplettiert das deutsche WM-Team. Der 32-Jährige geht als Allrounder an den Start und kann bei Bedarf in jeder Disziplin eingesetzt werden. Nicht zuletzt aufgrund seiner starken Saisonleistungen – beim Rhön Cup wurde Müller Zweiter, bei der Deutschen Meisterschaft Siebter – hat er sich die WM-Teilnahme verdient.