Ungetrübter Spaß für Zuschauer und Sportler

Reibungslose und sichere Wettkämpfe stehen bei den Veranstaltungen der STIHL TIMBERSPORTS® Series an oberster Stelle. Es wird alles getan, um für Zuschauer und Sportler zugleich die Wettkämpfe zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Bei den Wettkämpfen der STIHL TIMBERSPORTS® Series treten nur gestandene Sportler ihres Faches gegeneinander an. Zugelassen zu den Wettkämpfen sind nur Athleten, die die Disziplinen technisch einwandfrei beherrschen. In zahlreichen Trainingcamps werden die Athleten geschult und gefördert. Außerdem gilt für die STIHL TIMBERSPORTS® Series ein international einheitliches Regelwerk.

 1

Sicherheitsabstände und Schutzscheiben

Kaluza weißt daraufhin, dass „neben der umfangreichen Schutzausrüstung für die Athleten auch das Publikum durch entsprechende Sicherheitsabstände und Schutzscheiben von der Wettkampfaktion getrennt ist."

Schnittschutz, Gesichts- und Gehörschutz

Bei den Motorsägen-Disziplinen sind grundsätzlich ein Beinschutz mit Schnittschutzeinlage sowie ein Gesichts- und Gehörschutz für die Athleten vorgeschrieben. Der Beinschutz kann Verletzungen vorbeugen, wenn dem Sportler die Säge abrutschen sollte. Die langen hochfesten Spezialfasern der Schnittschutzeinlage blockieren beim Durchtrennen der obersten Stoffschicht das Kettenrad. Die Sägekette kommt somit zum sofortigen Stillstand.

1

Überziehstiefel und Gitternetzstrümpfe

Um Füße und Unterschenkel zu schützen, tragen die Sportler bei den Axtdisziplinen Überziehstiefel aus Stahl. Eine Alternative sind Gitternetzstrümpfe aus Eisen, die in den Schuhen getragen werden.

1