04.06.2012

KWF-Cup: Die Teilnehmer stehen fest

Fliegende Späne in Bopfingen

KWF-Cup: Die Teilnehmer stehen fest

Wenn in wenigen Tagen in Bopfingen das Kommando „Hands on the Wood!" ertönt, kämpfen die besten deutschen Sportholzfäller auf der KWF-Tagung beim zweiten Wettkampf der Saison um Bestzeiten. Die Starterliste steht fest – beim „KWF-Cup" der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES treffen erfahrene Routiniers auf hochmotivierten Nachwuchs. Mit dabei sind unter anderem die beiden mehrfachen Titelträger Dirk Braun und Robert Ebner. Für alle Teilnehmer geht es auch um wichtige Punkte auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Der „KWF-Cup" zählt in Deutschland mittlerweile zu den Traditionsveranstaltungen der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES. Bereits zum dritten Mal in ihrer Geschichte tritt die Elite der deutschen Sportholzfäller hier in wenigen Tagen an. Die Teilnehmer stehen fest und versprechen packende Wettkämpfe an Axt und Säge. Dabei geht es für die Athleten beim zweiten Qualifikationswettkampf der Saison nicht nur um Bestzeiten und den Tagessieg, sondern auch um wichtige Punkte auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft im Juli in Bitterfeld.

So findet sich auf der Starterliste nicht nur der mehrfache und amtierende Deutsche Meister Dirk Braun, der den „KWF-Cup" 2008 für sich entscheiden konnte. Wieder mit dabei ist auch der mehrfache Deutsche Meister und Vizeweltmeister von 2010, Robert Ebner. Ebner kam beim „KWF-Cup" 2008 auf Rang zwei und konnte beim „F60 Cup" in Lichterfeld, dem ersten Wettkampf dieser Saison, bereits den Sieg erringen. Auch Wolfgang Kraus, der sowohl 2008 auf der KWF als auch kürzlich an der F60 Bronze gewann, macht sich für einen Sprung aufs Treppchen bereit.

17 Sportholzfäller aus ganz Deutschland werden in Bopfingen die Späne fliegen lassen – den erfahrenen Athleten der Königsklasse im Sportholzfällen steht in diesem Jahr ein besonders ambitionierter Nachwuchs gegenüber. Der kürzlich ausgetragene „F60 Cup" zeigte bereits, wie hart die jungen Sportler trainiert haben. Hier wurden zahlreiche persönliche Bestzeiten deutlich verbessert. Damit befinden sich einige junge Athleten erstmals auf Kurs Richtung Deutsche Meisterschaft. Beim „KWF-Cup" haben sie jetzt die Möglichkeit, diesem Ziel ein großes Stück näher zu kommen.

Link zur Pressemitteilung